Druckansicht der Internetadresse:

Kompetenzzentrum für digitales Lehren und Lernen (DigiLLab)

Seite drucken

Vita

Berufliche Positionen

seit 2016
Professor an der Universität Bayreuth und außerordentlicher Professor an der Universität Nebraska -
Lincoln, Nebraska, USA
2007 - 2016
Professor an der University of Nebraska - Lincoln, Nebraska, USA
2001 - 2007
Mitarbeiter und Gruppenleiter am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung -
Stuttgart, Nanoscale Science Dept. (Regie: Prof. Kem)


Postdoktorandenforschung

2004
Forschungskooperation mit Prof.B. Heinrich an der Simon Fraser University - Bumbay, Kanada
1999 - 2001
Feodor Lynen Gelehrter des Alexander v. Humboldt-Stiftung an der Simon Fraser University -
Bumbay, Kanada (Gastwissenschaftler: Prof. Bret Heinrich)
2000
Forschung am Oak Ridge National Laboratory, Theory Dept., Metal & Ceramics Division -
Oak Ridge, Tennessee, USA (Dr. W.H. Butler)
1998 - 1999
Postdoktorand am Max-Planck-Institut - Halle, Deutschland (Prof. J. Kirschner)


Doktorarbeit

1995 - 1998
Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik - Halle, Deutschland (Forschungsberater:
Prof. J. Kirschner) Aufbau und Durchführung von Versuchsbedingungen zur epitaxialen Belastung
in ultradünnen Filmen während des Wachstums mittels einer Biegestrahlmethode unter
Ultrahochvakuummessung der magnetoelastischen Eigenschaften von atomisch dünnen Filmen.
Strukturelle Erforschung epitaxial gewachsener, atomar dünner Filme.


Bachelor-Forschung

1994 - 1995
Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik und Physik der Martin-Luther-Universität Halle
(Forschungsberater: Prof. J. Kirschner) Stressmessungen an epitaxialen Filmen im Monolayer-
und Submonolayer-Limit.
Strukturelle Erforschung von epitaxial angebauten Filmen mit In-situ-Elektronenbeugungsmethoden.
1993 - 1994
Studentische Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für
Mikrostrukturphysik - Halle, Deutschland Computerprogrammierung, Entwicklung von
Software für Datenanalyse und Bildverarbeitung.
Aufbau der Datenerfassung für Elektronenkoinzidenzspektroskopiemessungen.


Bildung

1995 - 1998
Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik und Physik der Martin-Luther-Universität Halle,
Deutschland
Ph.D. in Physik (Dr. rer. nat.), 1999 Fachgebiet: Magnetismus von Nanostrukturen
Titel der Dissertation: "Mechanischer Stress und Ferromagnetismus in ultradünnen Filmen"
1990 - 1995
Martin-Luther-Universität - Halle /
Wittenberg, Deutschland Diplomphysiker,
1995
Fachgebiet: Oberflächenwissenschaftlicher Titel der Diplomarbeit:
"Stressmessungen an epitaxialen Filmen im Monolayer- und Submonolayer-Limit"

Auszeichnung und Stipendien

2000     
Lutherpreis der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; für herausragende Ergebnisse
während des Doktoratsstudiums (Best student award)
1999
"Otto Hahn" Medaille der Max-Planck-Gesellschaft; für exzellente Forschung zu mechanischer
und magnetostriktiver Belastung in ultradünnen Folien
1999
Auswahl für einen Feodor - Lynen - Stipendium der Alexander von Humboldt Stiftung; für
Postdoktorandenforschung an der Simon Fraser University, Burnaby, Kanada; Sept. 1999 - März 2001

Verantwortlich für die Redaktion: Luca Mikula

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog UBT-A Kontakt